• slidebg1

    ¡Hola!

    Willkommen in unserer Physiotherapie- & Osteopathie Privat-Praxis. Ihre Gesundheit ist das Ziel unseres Teams mit dem Angebot einer ganzheitlichen und nachhaltigen Therapie, die für Sie individuell angepasst wird.

    Unser Team
  • slidebg1

    Unsere Leistungen

    Ihre Genesung ist uns wichtig. Ob Therapie, Aufbau des Körpers oder Entspannung – den für Sie richtigen Weg zur Heilung finden wir in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Facharzt.

    Unsere Leistungen
  • slidebg1

    Osteopathische Behandlungen

    Von der Wurzel bis zur Krone bildet der Körper eine Funktionseinheit. Störungen in einem Bereich können sich auch schnell auf andere Bereiche auswirken.

    Osteopathische Leistungen
  • slidebg1

    Pilates

    „Wenn du mit 60 eine komplett bewegliche Wirbelsäule hast, bist du 30. Wenn du mit 30 einen steifen Rücken hast, bist du 60.“
    [Joseph Pilates]

    Pilates
  • slidebg1

    Osteopathie für Kinder

    Um Säuglinge und Kinder zu behandeln ist es wichtig, die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen.

    Kinder Osteopathie
  • slidebg1

    Rückenschule

    Wer rastet, der rostet! Sie kennen das: Zu viel Sitzen – zu wenig Bewegung... Der Rücken schmerzt. Er ist eigentlich nicht dafür ausgelegt. Wir zeigen Ihnen aber wie Sie es richtig machen können.

    Rückenschule
  • slidebg1

    Physiotherapie

    Gesundheit macht Spaß! Unsere Behandlung regt auf natürliche Weise die physiologische Reaktion Ihres Organismus an.

    Physiotherapie

Unsere Leistungen

Ihre Gesundheit ist das Ziel unseres Teams mit dem Angebot einer ganzheitlichen und nachhaltigen Therapie, die für Sie individuell angepasst wird.

Heilpraktische Behandlungen

Unsere ausgebildeten und qualifizierten Physiotherapeuten haben die erforderlichen Zusatzkenntnisse durch Zusatzkurse nachgewiesen und sich einer Prüfung unterzogen.

Mehr dazu...

Osteopathische Behandlungen

Von der Wurzel bis zur Krone bildet der Körper eine Funktionseinheit. Störungen in einem Bereich können sich auch auf andere Bereiche auswirken. Wir versuchen die Selbstheilung des Körpers durch entsprechende Behandlung zu fördern.

Mehr dazu...

Manuelle Therapie

Ihre Beweglichkeit wird entscheidend verbessert. Funktionsstörungen des Bewegungsapparats – zum Beispiel an Gelenken, Muskeln und Nerven – können wir behandeln und versorgen.

Mehr dazu...

Krankengymnastik/ Physiotherapie

Gesundheit macht Spaß! Unsere Behandlung regt auf natürliche Weise die physiologische Reaktion Ihres Organismus an. Durch Muskelstärkung und einen gut funktionierenden Stoffwechsel erhalten und fördern wir Ihr Wohlbefinden.

Mehr dazu...

Lymphdrainage

Mit der richtigen Kraft kommt alles in Bewegung. Durch unsere gezielte manuelle Lymphdrainage werden geschwollene Arme und Beine wieder entstaut.

Mehr dazu...

Rückenschule

Wer rastet, der rostet! Sie kennen das: Zu viel Sitzen – zu wenig Bewegung... Der Rücken schmerzt. Er ist eigentlich nicht dafür ausgelegt. Wir zeigen Ihnen aber wie Sie es richtig machen können. Mit Spass schaffen sie es auch.

Mehr dazu...

Pilates

Joseph Pilates sagt: „Wenn du mit 60 eine komplett bewegliche Wirbelsäule hast, bist du 30. Wenn du mit 30 einen steifen Rücken hast, bist du 60.“

Mehr dazu...

Kinder Osteopathie

ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Um Säuglinge und Kinder zu behandeln ist es wichtig, die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen.

Mehr dazu...

Unsere Philosophie:

Heilpraktische Behandlungen

Bewegung ist der Motor unseres Lebens

Die manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven); sie ist der von Physiotherapeuten/ Masseuren mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin. Sie beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken. In alternativmedizinischen Behandlungsformen darüber hinaus auch die Behandlung von vielfältigen Beschwerden anderer Körperregionen und von generalisierten Befindungsstörungen. Ihre Beweglichkeit wird entscheidend verbessert. Funktionsstörungen des Bewegungsapparats – zum Beispiel an Gelenken, Muskeln und Nerven – können wir behandeln und versorgen.

Indikationen:

  • Akute Beschwerden
  • „Hexenschuß“ (Bandscheibenvorfall)
  • Chronische Rückenleiden
  • Lumbago
  • Arthrosen der Gelenke
  • „Tennisarm“ (Tendinitis)
  • Steife Schulter (Impingement Syndrom)
  • Sensibilitätsstörungen in Händen und Füssen
  • Tinnitus (Hörsturz)
  • Schwindel

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Osteopathische Behandlungen

Körpersysteme stehen immer in wechselseitiger Beziehung zueinander. Wir möchten die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers anregen.

Von der Wurzel bis zur Krone bildet der Körper eine Funktionseinheit. Störungen in einem Bereich können sich auch auf andere Bereiche auswirken. Wir versuchen die Selbstheilung des Körpers durch entsprechende Behandlung zu fördern.

Körpersysteme wie z.B. Lunge, Nervensystem, Knochen und Gefäße stehen in wechselseitiger Beziehung zueinander Sie bilden ein aktives Ganzes, das über Mechanismen der Selbstregulation und der Selbstheilung verfügt. Durch Unfälle, Operationen, Infektionen, Geburtstraumata oder emotionelle Traumata verändert sich die Struktur und auch ihre Funktion. Der Körper versucht dies bestmöglich auszugleichen. Wenn der Körper bei diesen besonderen Problemstellungen sein Gleichgewicht verliert, können wir osteopathisch eingreifen. Wir erfassen Störungen in Ihrem Körper-Gefüge mit unseren Händen und Fingern. Speziell (osteopathisch) geschult, verfügen wir über eine exakte Kenntnis von Anatomie und Physiologie des Körpers.

Unsere osteopathischen Behandlungen werden in drei Bereiche untergliedert, die in der Praxis jedoch nicht voneinander getrennt sind, sie gehen fließend ineinander über:
  • Die craniosacrale Osteopathie harmonisiert das Nerven- und Flüssigkeitssystem
  • Die organbezogene, viszerale Osteopathie stimuliert die Organe durch manuelles, gezieltes Lösen und Dehnen von aussen.
  • Die Muskel-skelettbezogene, muskulo-skelettale Osteopathie wirkt sanft auf Skelett und Muskeln

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Manuelle Therapie

Bewegung ist der Motor unseres Lebens

Die manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven); sie ist der von Physiotherapeuten/ Masseuren mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin. Sie beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken. In alternativmedizinischen Behandlungsformen darüber hinaus auch die Behandlung von vielfältigen Beschwerden anderer Körperregionen und von generalisierten Befindungsstörungen. Ihre Beweglichkeit wird entscheidend verbessert. Funktionsstörungen des Bewegungsapparats – zum Beispiel an Gelenken, Muskeln und Nerven – können wir behandeln und versorgen.

Indikationen:

  • Akute Beschwerden
  • „Hexenschuß“ (Bandscheibenvorfall)
  • Chronische Rückenleiden
  • Lumbago
  • Arthrosen der Gelenke
  • „Tennisarm“ (Tendinitis)
  • Steife Schulter (Impingement Syndrom)
  • Sensibilitätsstörungen in Händen und Füssen
  • Tinnitus (Hörsturz)
  • Schwindel

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Physiotherapie

Physiotherapie ist immer auch Hilfe zur Selbsthilfe! Sie werden angeleitet, selbstständig den Heilungsprozess fortzuführen und erneuten Problemen vorzubeugen.

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden. Sie nutzt sowohl diagnostische, pädagogische und manuelle Kompetenzen des Therapeuten. Gegebenenfalls wird sie ergänzt durch natürliche physikalische Reize (z. B. Wärme, Kälte, Druck, Strahlung, Elektrizität) und fördert die Eigenaktivität (koordinierte Muskelaktivität sowie die bewusste Wahrnehmung) des Patienten.

Die Behandlung ist an die anatomischen und physiologischen, motivationalen und kognitiven Gegebenheiten des Patienten angepasst. Dabei zielt die Behandlung einerseits auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (z. B. Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus (Dysfunktionen/Ressourcen) und auf eigenverantwortlichen Umgang mit dem eigenen Körper ab.

Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit bzw. -reduktion. Synonyme und verwandte Bereiche Die englische Bezeichnung „physical therapy“ ist nicht zu verwechseln mit dem Begriff „Physikalische Therapie“ im Deutschen.

Viele Verfahren der Physiotherapie haben ihren Ursprung weit zurückliegend. Archäologische Funde zeigen, dass Thermal- und Mineralquellen bereits in frühgeschichtlicher Zeit genutzt wurden.

Der griechische Arzt Hippokrates vertrat verschiedene medizinische Auffassungen, die sich heutzutage in der Physiotherapie wiederfinden. Er verstand den lebendigen Leib als Organismus, Gesundheit als Gleichgewicht und Krankheit als gestörten physischen und psychischen Gesamtzustand. Seine Überzeugung war, dass die Natur eine Heilkraft besitzt. Auch die erholsame und heilende Wirkung von Massagen und Heilbädern ist seit der Antike bekannt.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist nicht sehr bekannt, aber die Erfolge sind messbar.

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben. Die manuelle Lymphdrainage ist die geeignete Therapie zur Behandlung lymphostatischer Ödeme, die sich durch ungenügende Transportkapazität der Lymphgefäße bei normaler lymphpflichtiger Last (auch Niedrigvolumeninsuffizienz) kennzeichnet. Darunter fallen angeborene (primäre) sowie sekundäre Lymphödeme. Die klassische Indikation ist das sekundäre Lymphödem des Armes nach Brustkrebsoperationen.

Mit der richtigen Kraft kommt alles in Bewegung. Durch unsere gezielte manuelle Lymphdrainage werden geschwollene Arme und Beine wieder entstaut.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Rückenschule

Unsere Übungen sind einfach, wirkungsvoll und vor allem durchführbar.

Unser Ziel ist es, die „Rückengesundheit“ der Teilnehmer zu fördern und einer Chronifizierung von Rückenbeschwerden vorzubeugen. Dies tun wir, indem wir die relevanten Muskelgruppen stärken, und so die Wirbelsäule entlasten. In unserer Rückenschule erarbeiten wir Übungen zur Verminderung oder Vorbeugung von Rückenschmerzen. Neben den regelmäßigen Übungen fördern wir auch das Bewusstsein für eine rückenfreundliche Haltung und Bewegung im Alltag.

Wer rastet, der rostet! Sie kennen das: Zu viel Sitzen – zu wenig Bewegung... Der Rücken schmerzt. Er ist eigentlich nicht dafür ausgelegt.

Wir zeigen Ihnen aber wie Sie es richtig machen können. Wie schön, dass das auch noch Spass machen kann.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Pilates

Probieren Sie es aus: Mit dem richtigen Ansatz, können Sie Ihre Stützmuskulatur sehr effektiv trainieren.

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Es ist bedingt auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet.

Angestrebt werden die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung.

Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des so genannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die so genannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult.

Joseph H. Pilates hat die fünf klassischen Geräte (Reformer, Cadillac, Chair, Barrel, Spine Corrector) erfunden, um den Schülern eine Unterstützung bei der Ausführung der Übungen zu geben. Wichtige Prinzipien Die wesentlichen Prinzipien der Pilates-Methode sind Kontrolle, Konzentration, bewusste Atmung, Zentrierung, Entspannung, Bewegungsfluss und Koordination.

  • Kontrolle: Ein wesentlicher Grundsatz des Trainings ist die kontrollierte Ausführung aller Übungen und Bewegungen. Dadurch sollen auch die kleineren „Helfermuskeln“ gestärkt werden.
  • Konzentration: Mit Hilfe von Konzentration sollen Körper und Geist in Harmonie gebracht werden. Jede Bewegung soll mental kontrolliert werden, die Aufmerksamkeit soll ganz auf den Körper gerichtet sein.
  • Atmung: Bewusste Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. Sie soll Verspannungen entgegenwirken und die Kontrolle über den Körper erhöhen. Deshalb wird die Atmung in das Zwerchfell trainiert.
  • Zentrierung: Mit Zentrierung ist die Stärkung der Körpermitte gemeint, das so genannte Powerhouse, das vom Brustkorb bis zum Becken reicht und alle wichtigen Organe enthält. Die Stärkung der Powerhouse-Muskulatur kräftigt vor allem den Rücken und kann sich bei Rückenschmerzen positiv auswirken.
  • Entspannung: Bewusste Entspannung soll helfen, Verspannungen aufzufinden und zu lösen. Entspannung ist bei Pilates jedoch nicht das Gegenteil von Körperspannung.
  • Fließende Bewegung: Alle Übungen werden in fließenden Bewegungen ausgeführt, ohne längere Unterbrechungen. Es gibt keine abrupten isolierten Bewegungen.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema finden Sie hier

Kinder-Osteopathie

Entsteht vor oder während der Geburt des Babys eine Blockade, die das Kind nicht selbst lösen kann, organisiert sich der Rest des Körpers um diese Blockade, d.h. der Körper sucht diese Blockade zu kompensieren.

Kinder-Osteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Um Säuglinge und Kinder zu behandeln ist es wichtig, die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen. Störungen, die in der normalen embryologischen und fetalen Entwicklung und im Schwangerschaftsverlauf entstehen können, werden behandelt. Es bedarf gezielter Schulung zum Kinderosteopathen, um die unterschiedlichen Gewebe- und Strukturqualitäten während des Wachstums beurteilen und behandeln zu können.

In der Austreibungsphase der Geburt entstehen hohe Druckkräfte, denen sich das Kind anpassen muss. Diese Kräfte sind für die Entwicklung des Schädels und für die Stimulierung wichtiger Körperfunktionen wie Atmung und Verdauung wichtig. Bei schweren Geburten können die Druckkräfte so groß sein, dass Verspannungen oder Blockaden entstehen können.

Diese Lebensphase ist die Wichtigste und zugleich Empfindlichste der menschlichen Entwicklung, hier werden die Grundsteine für die spätere Entwicklung gelegt. Versäumnisse in dieser Zeit können vielfältige Entwicklungsverzögerungen und Störungen in den späteren Lebensphasen nach sich ziehen.

Häufige Indikationen:

  • Verdauungsbeschwerden (Koliken) (Drei-Monats-Koliken)
  • Urogenitalbeschwerden (Inkontinenz)
  • Schädelasymmetrien
  • "Schrei-und Spuckkinder“
  • Schluck- und Saugstörungen
  • Schlafstörungen, Vorzugshaltung
  • Infektionen
  • Allergie

Einen Artikel zum Thema Osteopathie finden Sie hier

Wenn du mit 60
eine komplett bewegliche Wirbelsäule hast, bist du 30.
Wenn du mit 30 einen steifen Rücken hast,
bist du 60.

- Joseph pilates -

Lernen Sie unser Team kennen

Wir sind ein hochmotiviertes Team. Unsere jeweiligen Leistungs-Schwerpunkte ergänzen sich sinnvoll und ermöglichen Ihnen so eine umfassende, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Therapie.

    Pilar Álvarez
    García

    Heilpraktikerin,  Physiotherapeutin

    Osteopathische Behandlungen
    Cranio Sakrale Therapie
    Faszien Behandlung
    Manuelle Therapie
    Physiotherapie
    Krankengymnastik
    Homöopathie
    Lymphdrainage
    Rückenschule
    Akupunktur

    mehr Informationen

     Anfrage

    Ubiratan
    Rocha

    Heilpraktiker für Physio­thera­pie, Physiotherapeut

    Osteopathische Behandlungen
    Cranio Sakrale Therapie
    Faszien Behandlung
    Manuelle Therapie
    Physiotherapie
    Krankengymnastik
    Lymphdrainage
    Rückenschule
    Pilates

    mehr Informationen

     Anfrage

    Alexander
    Lorenz

    Physiotherapeut

    Osteopathische Behandlungen
    Cranio Sakrale Therapie
    Manuelle Therapie
    Faszien Behandlung
    Physiotherapie
    Lymphdrainage
    Rückenschule

    mehr Informationen

     Anfrage

Unsere Räume

In den modern eingerichteten Behandlungsräumen fühlen sich unsere Patienten sichtlich wohl. Das entspannte Ambiente in unserer Privatpraxis und unser motiviertes Team tragen gleichermaßen zu einer erfolgreichen Therapie bei.

Adresse

Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie
Bertram-Blank-Straße 8b,
51427 Bergisch Gladbach
Telefon: (02204) 404 50 90
Mobil: (0162) 271 55 60

Gut erreichbar:

Sie erreichen uns über den Eingang am Peter Bürlingplatz, direkt in der Fußgängerzone von Refrath. Die Praxis befindet im zweiten Stock und in den Räumen der Orthopädie-Praxis Dr. med. Dieter Schmitz.

 

Öffnungszeiten:

Wir haben für Sie geöffnet von Montags bis Freitags 8:30 - 20:00 Uhr. Wenn Sie einen Termin haben möchten, rufen Sie uns bitte an, oder schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Termine werden nur auf Anfrage vergeben.

Zurück nach oben